Rassenbeschreibung  

Merino Coronet Sheltie Fellformel

Peruaner Amenzio Peruaner rot-weiß

Der Peruaner gehört zu den langhaarigen Rassen, sein Fell ist sehr dicht, seidig weich, glänzend und wächst von hinten nach vorne. Die Kopfbehaarung ist kurz, erst hinter den Wangenknochen der sogenannte Backenbart und zwischen den Ohren wird das Haar länger. Um die Augen gehen die Haare strahlenförmig weg so das sie größer erscheinen. Durch die Länge der Haare bildet sich ein Mittelscheitel. Auf der Hinterhand befinden sich 2 Hüftrosetten die auf dem Beckenkamm sitzen sollten, sie bewirken zu einem das Haare nach vorne fällt und zum anderen das sich eine Schleppe formt. Auf dem Kopf befindet sich ein Wirbel der das Haar hinter den Ohren locker über das Gesicht fallen lässt den sogenannten Pony. 

Erbformel der Haarstruktur: ll RhRh SnSn stst RxRx

folgende Farben werden hier gezüchtet: , rot-weiß, Schildpatt-weiß

TexelArthus Texel schoko
Ist auch eine langhaarige Rasse, jedoch völlig ohne Wirbel oder Rosetten. Wie beim Peruaner ist die Kopfbehaarung kurz erst an den Wangenränder den sogenannten Backenbart und hinter den Ohren beginnt das längere Haar, auch hier bildet sich ein Mittelscheitel jedoch ist das Texel gelockt, und jedes einzelne Haar sollte gelockt sein und Spannkraft haben unter dem Bauch sollten sich kleine Löckchen bilden. Die schleppe umformt die Hinterhand fächerförmig.

Erbformel der Haarstruktur: ll rhrh SnSn stst rxrx

folgende Farben werden hier gezüchtet:  schoko-gold-weiß, gold-weiß,  schoko-weiß

 

Peruaner Texel Fellformel

Merino

Ist wohl die jüngste Langhaar Rasse, genauso wie das Texel ist es gelockt hat aber auf dem Oberkopf eiWillow Merino rot-weißnen Schopf die sogenannte Krone sie ist kreisrund mit einem zentralem Mittelpunkt zwischen Augen und Ohren.

Erbformel der Haarstruktur: ll rhrh SnSn Stst rxrx 

folgende Farben werden hier gezüchtet: schoko-gold-weiß, gold-weiß, schoko-weiß 

Coronet

Ebenfalls eine Langhaarige Rasse, genauso wie das Merino jedoch mit glattem Fell, es trägt auch eine Krone auf dem Oberkopf.

Erbformel der Haarstruktur: ll rhrh SnSn Stst RxRx

folgende Farben werden hier gezüchtet: schoko-weiß, schoko-gold-weiß

Sheltie

Ebenfalls eine langhaarige Rasse, ist genauso wie das Texel jedoch mit glatten Haaren, die Haare hinter den Ohren fallen nach hinten so das ein Teil des Mittelscheitels verdeckt ist.

Erbformel der Haarstruktur: ll rhrh SnSn stst RxRx

folgende Farben werden hier gezüchtet: schoko-gold-weiß, schoko-weiß

Peruaner Texel Merino Coronet Nach oben

Fellstrukturformeln 

L-Paar (long) Gen für kurzes oder langes Haar:  LL = Kurzes Haar ll =langes Haar
RhRh-Paar (rough) RhRh= Wirbel rhrh= keine Wirbel
Rx-Paar (Rex) Gen für Locken oder glattes Haar RxRx = nicht kraus (glatt) rxrx = kraus (Locken)
Sn-Paar (Satin) Gen für Glanz  SnSn=Haarschaft nicht hohl (kein Satin) snsn = Haarschaft hohl (Satin)
St-Paar (Star) Gen für den kreisrunden Schopf Stst =  Schopf (Krone) stst = Kein Schopf